Triff mit uns ins Schwarze!

Unser Verein gibt es schon seit 1650! Das soll aber nicht heissen, dass wir alt und eingefahren sind. Von Jung- bis Veteranenschützen ist bei uns alles vertreten. 

 

Gemeinsam im Schuss seit 1650


Absenden 2018 der SG Steinhausen

 

STEINHAUSEN Die Schützengesellschaft blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Freude bereitet insbesondere die Sparte Luftgewehr. 

 

 

Es gehört zu den Gepflogenheiten der Schützen, ihre Saison mit dem traditionellen Absenden abzuschliessen. Dies taten am vergangenen Freitagabend auch die Mitglieder der Schützengesellschaft Steinhausen zusammen mit ihren Partnerinnen im Restaurant Schnitz und Gwunder.  

Präsident Markus Amrein begrüsste die Schützenfamilie, besonders die Jung- und Luftgewehrschützen, die fast vollzählig erschienen sind. Einen speziellen Willkomm und beste Glückwünsche entbot er den zahlreichen Kameraden, die dieses Jahr einen «runden» Geburtstag feiern konnten.

 

Favoriten geben sich keine Blösse  

Nach dem feinen Nachtessen übernahm Schützenrat René Wild die Rangverkündigung. Mit amüsanten Details zu den jeweiligen positiven oder negativen Resultaten brachte er die Betroffenen und die Versammlung immer wieder zum Schmunzeln. Grossmehrheitlich setzten sich aber doch die Treffsichersten der Saison auch bei dem «Ende Feuer» – dem Endschiessen – durch. So gewann im Gabenstich Franz Steiner vor Ruedi Haller und Michel Dousse, im Endstich Charly Weibel vor Roli Rimensberger und Michel Dousse, im Schnellstich Franz Steiner vor Walter Steiner und Charly Weibel und im Glückstich Reto Michel vor Toni Zgraggen und Charly Weibel. Bei den Junioren schwang Christian Cataldo vor Andrea Carlo Regli und Samuel Brändli obenauf.  

Gespannt warteten die Anwesenden auf die Bekanntgabe des Schützenkönigs. Den Titel holte sich Charly Weibel vor Franz Steiner und Roli Rimensberger. Zu guter Letzt stand die Proklamation des Jahresmeisters 2018 auf dem Programm. Die Wertung ergab sich aus dem Total der Anfangs Saison festgelegten zehn Wettkämpfen. Es siegte – zum ersten Mal – Walter Steiner. Zweiter wurde Charly Weibel vor Franz Steiner – dem letztjährigen Meister. 

 

Das Luftgewehrschiessen erfreut sich grosser Beliebtheit 

Unter der Leitung von Ringo Weber hat sich das Luftgewehrschiessen in den letzten zwei Jahren erfreulich entwickelt. Die seriöse Ausbildung trägt ihre Früchte. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Jung und Alt) betreiben den Schiesssport bereits auf beachtlichem Niveau. Aus der Rangliste der Sommermeisterschaft ist ersichtlich, dass die Ränge vier bis sieben alle durch «Neu»-Schützen belegt werden. Auch am Chilbi-Wochenende war der Schiessstand sehr gut besucht. Und wieder erfreulich: Das erst 12-jährige Nachwuchstalent Jonas Hausheer belegte den hervorragenden 2. Schlussrang.  

Bereits am 21. November beginnt für die Schützen wieder die Wintermeisterschaft. Die Aktiven treffen sich jeweils am Mittwochabend, der Nachwuchs am frühen Montagabend im Schützenhausen Tann – beste Gelegenheit also, sich für die kommende Saison fit zu halten. 

 

Für die Schützengesellschaft Steinhausen: 

 

Hans Schaller

Bericht Zuger Zeitung 03.11.2018

Tannstübli

Keiner von unseren Schützen kennt das Tann nicht. Unser kleines aber feines Schützenstübli. Die Bewirtschaftung wird liebevoll von Uschy geführt. Bei ihr kriegst du zu jedem Bier oder Mineral auch ein nettes Lächeln gratis dazu! Die Luftgewehranlage wurde in 2015 erneuert mit digitalen Anzeigen, so macht das Schiessen gleich noch mehr Spass!

Choller

Hauptschauplatz des Geschehens - die Choller Schiessanlage. Hier werden Freunde zu Rivalen. "De Choller" wie wir sagen ist Schauplatz diverser Schiessveranstaltungen. 

Events

Willst Du mit ein paar Freunden einen eigenen Luftgewehrwettkampf starten?

Gerne könnt ihr mit einem unseren professionellen Schützen euer mini Turnier im Tann starten.

 

Anfragen bitte über das Kontaktformular.